Unsere Beratungsstelle

Das FrauenBildungsHaus bleibt leider weiterhin für Besucher*innen geschlossen.

Beratungen sind nach wie vor möglich – per Telefon oder Video-Telefonie.

Melden Sie sich gern bei uns!

Sie erreichen uns:

Di. 13:30 – 15:30 Uhr sowie

Mi. 10:00 – 13:00 Uhr

unter Tel.: 0351 – 316 04 34.

Hinweis: Wir rufen Sie gern zurück! Wenn Sie beispielsweise nicht kostenfrei telefonieren können, sagen Sie uns Bescheid und wir rufen Sie an.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

  • Schreiben Sie uns eine E-mail an beratung@frauenbildungshaus-dresden.de
  • Schicken Sie eine SMS oder rufen Sie an unter:

          Liane Freudenberg: 0176 – 345 480 60

          Isabell Henkelmann: 0163 – 519 28 93

          Mirjam Zweigler: 0176 – 458 731 34

  • Hinterlassen Sie uns eine Nachricht mit Ihren Kontaktdaten auf dem Anrufbeantworter / der Mailbox

– wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück!

——————————-

Der persönliche Kontakt erfolgt aktuell unter besonderer Beachtung und Einhaltung der Abstandsregelungen und Hygienevorschriften. Die einzuhaltenden Hygieneregeln hängen im Haus aus.

Die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle wünschen Ihnen Gesundheit und Zuversicht in dieser außergewöhnlichen Zeit!

_____________________________________________________

 FBH als Trägerin

Der FrauenBildungHaus Dresden e.V. wurde 1990 als Ort der Begegnung, Beratung und Bildung von und für Frauen gegründet. Wir unterstützen Frauen dabei, ihren persönlichen wie beruflichen Weg zu finden, um ihnen damit eine gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen zu ermöglichen. Wir machen Beiträge von Frauen zur Entwicklung der Gesellschaft sichtbar und bringen die oftmals vernachlässigten Perspektiven von Frauen in die unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereiche ein.
Der FBH Dresden e.V. ist zugleich Träger des Frauen*bildungszentrums „Hilfe zur Selbsthilfe“, des Frauenstadtarchivs Dresden sowie des Genderkompetenzzentrums Sachsen.

http://www.frauenbildungshaus-dresden.de/

 

 

Die Beratungsstelle kurz vorgestellt

Die Beratungsstelle begleitet und bestärkt Frauen in der Phase der Erwerbslosigkeit. Mit dem Ansatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ bietet sie Information, Beratung und Begleitung rund um das ALG II, ALG I, die Erwerbsminderungsrente und angrenzende Rechtsbereiche an. Auf dem Weg zur persönlichen und beruflichen Neuorientierung bieten wir Kurse an, mit denen wir gesundheitliche Stabilisierung, Entscheidungsfindungen und die Erweiterung sozialer Netzwerke fördern. Offene Angebote erleichtern das Ankommen im Projekt. Wir beraten Sie vertraulich und auf Wunsch auch anonym.

 

Die Beraterinnen:

Liane Freudenberg – Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Beraterin

Isabell Henkelmann – Sozialarbeiterin (M.A.), Systemische Therapeutin / Familientherapeutin 
Mirjam Zweigler – Sozialpädagogin (B.A.)